Begegnungstreffen des LV Sachsen im Rahmen der Initiative 35-50
„Chronisch Kranke im Arbeitsprozess – Spezielle Fragen und Probleme zur Altersvorsorge“

Zielgruppe:

Rheumabetroffene im erwerbsfähigen Alter bzw. im Arbeitsprozess stehende Rheumabetroffene

Inhalt:

Das   Begegnungstreffen setzt die seit 2005 bestehenden regelmäßigen Aktivitäten dieser Initiative zielgerichtet fort. Mit diesem Treffen werden zwei generelle Ziele verfolgt,  zum einen die Weiterbildung und Information Rheumakranker im mittleren/erwerbsfähigen Lebensalter,  zum anderen die Förderung von Wirkungen und Ansätzen zur Verbesserung der Möglichkeiten der Wiedereingliederung in das Erwerbsleben  und der Wiederherstellung der Erwerbstätigkeit und damit der Selbstversorgungsfähigkeit. Schließlich dient das Seminar dem gegenseitigen Erfahrungs- und Gedankenaustausch zur individuellen Krankheitsbewältigung.

Referenten:

Beginn: Sonnabend, 17.09.2016, 12.00 Uhr
Ende: Sonntag, 18.09.2016, gegen 12.45 Uhr

„Spezielle Fragen und Probleme bei der Altersvorsorge von chronisch Kranken“
Frau Kerstin Graf  (Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland – Abteilung Produktion und Service, Regionalzentrum Leipzig)

 „Chronisch Kranke im Arbeitsprozess – Erfahrungen und Probleme“
Frau Stefanie Michael (Integrationsfachdienst Meißen – AWO Sonnenschein gGmbH Meißen)

 „Ich habe eine rheumatische Erkrankung – Welche Laborwerte sind wichtig, was sagen sie aus? “

Vertreter/in des Krankenhauses Dresden-Friedrichstadt

Fragen und Diskussion zu sozialen und sozialrechtlichen Problemen – Schwerpunkt Kur- und Rehaanträge
Heike Herbst (Rheuma-Lotsin – Leipzig)

Tagungsort und Übernachtung:

Meißen, Evangelische Akademie,
St.-Afra-Klosterhof, Freiheit 16,
01662 Meißen

Kostenbeitrag:
45,- € für Mitglieder der Rheumaliga Sachsen (+ ggf. 10,- € Einzelzimmerzuschlag)
70,- € für Nichtmitglieder (+ ggf. 10,- € Einzelzimmerzuschlag)
Termin:
Beginn: Sonnabend, 17.09.2016, 12.00 Uhr
Ende: Sonntag,      18.09.2016, 12.45 Uhr
Anmeldeschluss: 12.08.2016
Anmeldung Zur Anmeldung